DE EN HU
AusstellungenProgrammeTagen&feiernSchloss der kinder
 

Gastronomische Erlebnis- und Abenteuertouren

Gastronomische Erlebnis- und Abenteuertouren

Gastronomische Erlebnis- und Abenteuertouren in königlicher Umgebung

Weitere Informationen, Bestellung:

informacio@kiralyikastely.hu

rendezveny@kiralyikastely.hu

 

Eine Ungarnreise um den Königsapfel herum, in den der Besucher hier und da hineinbeißen kann.

Im Rahmen der gastronomischen Erlebnis- und Abenteuertour kann der Gast die besten ungarischen Erzeugnisse kennen lernen und probieren. Einige Erzeugnisse können natürlich auch im Souvenirgeschäft des Schlosses käuflich erworben werden.

 

2012 bestellbare Erlebnis- und Abenteuertouren

1.    Geschichte und Harmonie: Abenteuertour zwischen den Wundern des Karpatenbeckens, in Anlehnung an diese kreieren wir seit 1000 Jahren Hungarika und sind ein formgebender Bestandteil der Geschichte und Gastronomie Europas.

2.    Kaiserlich-Königliche Lieblingsspeisen: Bei diesem Programm stellen wir die gastronomischen Traditionen der Renaissance-Könige und der Epoche der ungarischen Könige des Hauses Habsburg vor. Es werden ungarische Erzeugnisse und deren Erzeuger vorgestellt, welche den Titel Kaiserlich-Königlicher Hoflieferant erhielten. 

3.    Geschmacksvarianten und Geheimnisse: Woher kommt und warum kommt seit Jahrhunderten dieses Wunder, weswegen wir unsere Augen schließen und nur an uns selbst denken, an die geschmeckte Harmonie.  Das verraten wir Ihnen auf einer Abenteuerreise mit Wein und Schokolade

4.     Düfte und Erinnerungen: Wald, Spaziergänge, der Duft von Walderdbeeren, ein leckerer Happen am Abend, oder ein morgendliches buntes Treiben, Pferde, Hunde, Menschen, auf geht‘s zur Jagd im königlichen Jagdgebiet Gödöllõ. Wir zeigen Ihnen, was sich im Königlichen Schloss verbirgt und warum das Schloss und seine Umgebung so berühmt sind. Wir laden alle dazu ein, sich für eine längere Zeit hier aufzuhalten und Erinnerungen zu sammeln.

Auf den Erlebnis- und Abenteuertouren kombinieren wir 3-4-6 ausgezeichnete ungarische Weine mit solchen Happen, deren gemeinsame Geschmacksharmonie ein bleibendes gastronomisches Erlebnis verspricht.

Die Erzeugnisse passen zu den Geschichten, sie werden dort vorgestellt, wo der Gast die betreffenden Informationen zu deren Ursprung, zu den Umständen der Erzeugung, zu den mit ihnen verbundenen Traditionen und Gewohnheiten bekommt. Dies fördert den Bekanntheitsgrad Ungarns und des Königlichen Schlosses Gödöllõ.  (Ins Angebot werden nur ungarische Erzeugnisse aufgenommen)

Für die Erlebnis- und Abenteuertouren stellen wir natürlich eine professionelle Führung bereit und zwar in den Sprachen Englisch und Deutsch und auf Wunsch auch Französisch und Italienisch.

Die Touren dauern 20-30 Minuten, sie werden in den exklusiven Sonderräumen des Museums durchgeführt. Am Ende jeden Programms schenken wir den Teilnehmern eine überraschende Kombination, ein Geschenk im Namen des Königlichen Schlosses Gödöllõ.

Es ist ein Marketing-Element des Schlosses, dass bei den Abenteuertouren die Markenerzeugnisse des Schlosses präsentiert werden. Diese

-        stehen in Verbindung mit der königlichen Familie und besonders zu Sisi,

-        zu Gödöllõ

 Unsere Dienstleistungen können nach vorheriger Anmeldung, Bestellung in Anspruch genommen werden. 

Eine Gruppe umfasst mindestens 5 und höchstens 30 Personen, darunter kann im Café das Paket Geschmackselemente und Geheimnisse bestellt werden, ohne Führung. In diesem Falle stellen wir zur Verkostung eine mehrsprachige Informationskarte zur Verfügung.

Bei einer Teilnehmerzahl von über 15 Personen berechnen wir einen Aufpreis von 20 %, welcher die Führung und die Kosten für den Exklusiv-Raum enthält. 

Die Programme werden im Sonderraum des Schlosses abgewickelt - nach Absprache stehen oder sitzen die Teilnehmer.

Nach vorheriger Absprache kann - bei gleichen Preisen - eine alkoholfreie Variante des Pakets bestellt werden mit Diabetiker-Schokolade und vegetarischer Kombination.

Die Abenteuertour Geschmackselemente und Geheimnisse (ihre Pakete I.II.) ist für Einzelbesucher und Mitglieder von Kleingruppen auch im ständigen Angebot des Cafés zu finden.

Die Menge des Weins beträgt gemäß der Regeln der Weinverkostung zirka 1 Deziliter, das Gewicht der Häppchen 10-15g und das Gewicht der Pralinen- und Schokoladenspezialitäten zwischen 6-10 g.

Grundpreise der Programme:

Paket I:  2500 HUF (3 Kombinationen)

Paket II:  3000 HUF (4 Kombinationen)

Paket III: 4500 HUF (6 Kombinationen)

Der Preis des Programms Kaiserlich-Königliche Lieblingsspeisen weicht von den Preisen der einheitlichen Programme ab; bei ihm berechnen wir einen Aufpreis von 20%.

Die Pakete müssen mindestens 5 Tage vorher bestellt werden. Bei einer Stornierung des Programms 3 Tage vor dem Programm berechnen wir eine Pönale von 50%, bei einer Stornierung 1 Tag vorher eine Pönale von 100%.

Die Pakete können auch in der Premium-Kategorie bestellt werden, die Veranstaltung erfolgt im Sitzen, in den eleganten Räumen des Schlosses. In diesem Fall stellen wir die besten Jahressieger-Weine und Weinbauer vor mit größeren und inhaltsreicheren Happen. Die Programme werden natürlich vorher mit dem Auftraggeber abgesprochen.  Diese Programme dauern länger. (annähernd 1 Stunde)

 

Vorstellung der einzelnen gastronomischen Erlebnistouren

 

1.          Geschichte und Harmonie 

Abenteuertour zwischen den Wundern des Karpatenbeckens, in Anlehnung an diese kreieren wir seit 1000 Jahren Hungarika und sind ein formgebender Bestandteil der Geschichte und Gastronomie Europas.

 

Im Rahmen des Programms:

-        stellen wir die besonderen ökologischen Gegebenheiten des Karpatenbeckens, diesen unermesslichen Reichtum an Arten vor, die nur hier, an dieser Stelle von Europa zu finden ist.

-        stellen wir anhand von Geschichten die hier entstandenen Traditionen, Erzeugnisse, unsere Wurzeln vor, die Europa und seine Landwirtschaft und Gastronomie geformt haben.

-        decken wir das Geheimnis der Hungarika auf, was, wen und warum wir als solche bezeichnen

-        erzählen wir, warum jetzt auf dem Nürnberger Marktplatz die Statue eines Ungarischen Graurinds steht.

-        erzählen wir, warum den Ungarn Napoleons neue Banknote nicht gut genug war, nur der blaue Franken, von dem der Name des blaufränkischen Weins stammt

-        warum Maria Theresia mit den Flussbegradigungen in Ungarn anfing und warum sie die Gesetze zum Weinhandel änderte

-        warum man hier in Ungarn die Grundstoffe der berühmten spanischen Schinken herstellt

-        wer Europa nach der Filorexia-Epidemie rettete und wie die berühmten europäischen Weinbaugebiete neu entstehen konnten

-        wir erzählen die Geschichte des Gespritzten, stellen den Erfinder des Sodawassers vor

-        erzählen wir, wie man zuhause ungarischen Quark herstellen kann und noch vieles andere ...

Wahrend des Programms kann der Reisende uns, die Ungarn, kennen lernen, unser 1000 Jahre langes Ausharren im Zentrum Europas, im Karpatenbecken.

Unsere Empfehlung:

Happen

Weine

Pastete aus verschiedenen Flussfischen nach Art der Vorfahren

Italienischer Riesling

Pálpusztaer Käse, der ungarische Camembert

Gelber Muskateller

Pfannkuchenrolle gefüllt mit Eier-Letscho

Kadarka

Bauernwurst auf Brothappen mit weißem Quarkaufstrich

Blaufränkischer

Wammenspeck vom Mangalica-Schwein mit gebratenem edelsüßen Paprika auf Sauerteigbrot

Stierblut

Quittengelee mit Quark

Tokajer Aszú

 

Was wir davon erwarten, was wir uns erhoffen, hört sich aus dem Mund eines Besuchers so an: „ja wirklich, das wusste ich gar nicht, sehr gut“

 

2.          Kaiserlich-Königliche Lieblingsspeisen

 

In diesem Programm stellen wir die gastronomischen Traditionen der Könige des Hauses Arpád, der Renaissance-Könige und der Epoche der ungarischen Könige aus dem Haus Habsburg vor. Es werden ungarische Erzeugnisse und deren Erzeuger vorgestellt, welche den Titel Kaiserlich-Königlicher Hoflieferant erhielten. 

Es werden solche Speisespezialitäten vorgestellt, wie sie wahrscheinlich nur auf dem Tisch der Könige alltäglich waren.

Eine historische und gastronomische Abenteuertour im tiefsten Ungarn:

-        wir lernen die Technik des Kochens und Bratens und die Geschichte der Veränderung der Geschmackswelt kennen

-        wir erfahren, warum normalerweise zwei von einem Teller aßen und warum das Anstoßen den Trinkenden vor einer Vergiftung schützte

-        welche Ratschläge König Ludwig V. bezüglich der Ernährung bekam

-        wann und warum die italienische Etikette im ungarischen Königshaus eingeführt wurde

-        welche Speisefolgen man bei königlichen Festessen im Königlichen Schloss Gödöllõ servierte

-        was Graf Antal Grassalkovich I. Lieblingsspeise war

-        welche neuen Gewohnheiten Sisi bei den königlichen Empfängen einführte, warum man sie First Lady der Fitness nannte

-        welche hausgemachte Schokolade und Kuchen die Königliche Familie in Gödöllõ zubereitete

-        ...diese und noch viele andere interessante Dinge können Sie bei unserer Erlebnistour erfahren

In diesem Paket kommt denjenigen Weinkellern und Erzeugnissen eine besondere Bedeutung zu, die im Laufe der Geschichte die Aufmerksamkeit der Kaiserlich-Königlichen Familien erregten und den Titel Kaiserlich-Königlicher Hoflieferant erhielten.

Dementsprechend ist die Weinfolge auf Tokaj, auf den Teleker Weinen, dem Ménesbirtoker Kadarka und auf rotem Aszú basiert, deren Erzeuger diesen Titel erhalten haben. In den Häppchen werden richtiges Fleisch, Käse, Pralinen und andere gastronomische Spezialitäten vorgestellt, welche auch literarischen Angaben zufolge einen Bezug zu den, einen Bestandteil ihres Namens bildenden Königen haben.

Was wir davon erwarten. „Die verstanden zu leben“

Unsere Empfehlung:

Happen

Weine

Besonderer Gang der Festessen von König Stephan: gebeiztes Rindfleisch mit Kräutersoße

Furmint

Jagdabendessen von Matthias: Wachtelspiegeleier mit Trüffeln

Italienischer Riesling

Maria Theresias Lieblingsessen: Gekochte Rinderzunge auf Trüffel-Butter

Juhfark (Schafschwanz)

I. Graf Antal Grassalkovichs Lieblingsspeise: Gemüse-Pfannkuchen mit Gänseleber

Blaufränkischer

Stippen wie es Franz Joseph tat: Trüffel-Dörrpflaumen-Marmelade mit frischem Meerrettich, mit gebratenem Fleisch zu stippen.

Cabernet Franc

Sisis hausgemachte Lieblingsspeise: Mandelbaiser mit gerösteten Walnüssen

Tokajer Aszú

 

3.          Geschmackselemente und Geheimnisse

Woher kommt und warum kommt seit Jahrhunderten dieses Wunder, weswegen wir unsere Augen schließen und nur an uns denken, an die geschmeckte Harmonie.

Dieses Geheimnis wird auf einer Abenteuerreise mit Wein und Schokolade gelüftet und gekostet.

Abenteuer im Reich des Geschmacks: Weine und exklusive Schokoladen und Pralinen - kennen- und lieben lernen.

Dem Reisenden wird auf dieser Tour Folgendes geboten:

-        wir stellen solche Süßigkeiten vor, die in den alten Zeiten als die größten Delikatessen galten.

-        wir erzählen, was man unter einem Teufelsaustreiber-Happen versteht - und die Mutigen können auch eine Kostprobe haben.

-        wir präsentieren solche ausgezeichneten Süßigkeiten, die in der Monarchie sogar von der kaiserlichen Familie verspeist wurden, zusammen mit den Geheimnissen ihrer Zubereitung unter Betonung der Herkunft der Grundstoffe und der Wichtigkeit deren Qualität.

-        es werden solche Manufakturen vorgestellt, die auch schon zur Zeit der Monarchie für ihre hervorragenden Erzeugnisse berühmt waren sowie auch die heute berühmtesten Schokolade- und Pralinenhersteller.

Aber was das Wesentliche ist: wir geben Zeit für das Genießen, das Erspüren der inneren Harmonie.

Harmonie...

Laut Lexikon bedeutet dieses Wort Einklang, Gesamteindruck, Zusammenpassen, Ordnung. In der Musiktheorie den Zusammenhang mehrerer Stimmen. In der Mythologie ist sie eine unsterbliche Göttin, die Patronin der Liebe unter den Menschen. Im esoterischen Sinne der in uns wohnende innere Friede. In den Künsten die Schönheit und die Symmetrie. In der Chemie eine solche Anordnung der Teilchen, die ein rundes Ganzes formt.

Welche Interpretation von Harmonie wir auch immer zugrunde legen, beim gemeinsamen Kosten von Wein und Schokolade achten wir darauf, dass die Aromastoffe wirklich zueinander „passen“ und ein Erlebnis hervorrufen.

Die Leitlinie bei der Zusammenstellung des Wein- und Schokoladepakets ist der Charakter des Weins, seine Geschmackswelt, sein Fruchtaroma, die wir mit der am besten dazu passenden, diese unterstreichenden Schokolade, Schokoladespezialität, den sich in der Schokolade verbergenden Geschmacksnuancen kombinieren.  Das ist die Kombination, bei der wir in beiden Richtungen eine Geschmackswirkung, Harmonie und gegenseitige Verstärkung finden. (Wenn überhaupt irgendetwas, dann dieses muss man zusammen kauen und schmecken)

Im Programm kann von den mit Schokolade überzogenen Dörrfrüchten über die Schokolade mit scharfer Paprika bis zu Mangalica-Grieben alles vorkommen, alles kann das Geheimnis von Wein und Pralinen verraten.

Was wir davon erwarten: „Oh, und was hast du geschmeckt“

Unsere Empfehlung:

Happen

Weine

Mit Himbeeren und roten Johannisbeeren aromatisierter Quarkkäse

Portugieser

Mandel-Walnuss-Marzipan-Stange

Italienischer Riesling

Kuvertüren-Praline mit scharfem Paprika

Blaufränkischer

Tibi-Schokolade mit hausgemachter Brombeerschokolade

Éjcsalogató

Schokolade mit 80%igem Kakaogehalt

Cabernet Franc

In Schokolade getunkte Dörrbirne mit Walnüssen

Tokajer Aszú

 

 

4.       Düfte und Erinnerungen

 

Wald, Spaziergänge, der Duft von Walderdbeeren, ein leckerer Happen am Abend, oder ein morgendliches buntes Treiben, Pferde, Hunde, Menschen, auf geht‘s zur Jagd im königlichen Jagdgebiet Gödöllõ. Wir zeigen Ihnen, was sich im Königlichen Schloss verbirgt und warum das Schloss und seine Umgebung so berühmt sind. Wir laden alle dazu ein, sich für eine längere Zeit hier aufzuhalten und Erinnerungen zu sammeln.

In diesem Paket erzählen wir von vier Geschichten, die als gemeinsames Element die Gödöllõer Hügellandschaft haben:

 - Von der Schönheit der ungarischen Landschaft, von den Düften eines Waldspaziergangs, von den gesammelten Pilzen, den Erdbeeren, der Besonderheit der Gödöllõer Hügellandschaft.

 - Von den berühmten Jagden in der Gödöllóer Hügellandschaft, vom königlichen Jagdrevier, welches immer eine hervorgehobene Rolle in der ungarischen Geschichte und im gesellschaftlichen Leben einnahm. Von einem Ort, wo sich Schicksale und Kriege entschieden, und wo Liebesbeziehungen ihren Anfang nahmen.

 - Von Sisi und dem Reiten, den weit und breit bekannten Gödöllõer Parforce-Jagden.

 - Über den Trüffel, der eigentlich kein Pilz ist, aber trotzdem irgendwie ein im Wald verstecktes Wunder, das den Duft und das Aroma der Erde und der Natur am besten in sich aufnimmt und uns übergibt.

Wir erfahren:

-        was die Hügellandschaft verbirgt

-         welche Erzeugnisse aus den gesammelten Wald- und Feldfrüchten hergestellt wurden

-        wer in dieser Gegend jagte, welche Ereignisse der Geschichte Europas mit ihr in Zusammenhang gebracht werden können

-        welche Etikette es bei einer Parforce-Jagd zu beachten gibt

-        warum die Parforce-Jagd gleichzeitig eine Inaugenscheinnahme zum Zwecke der Auswahl von Zuchtpferden für die Kavallerie war

-        wie Sisis Beziehung zu Gödöllõ, zu den Pferden und zur Jagd war

-        was der Zusammenhang zwischen Trüffeln und Gödöllõ ist

-        wer Olivi Azeglio war

 

Bei der Kombination und Zusammenstellung von Weinen und Happen war es das vornehmliche Ziel, die Harmonie solcher Erzeugnisse zu finden, welche die oben genannten Geschichten heraufbeschwören und mit ihnen in Verbindung stehen.

Was wir davon erwarten: „Ich komme wieder...“

Unsere Empfehlung:

Happen

Weine

Wachtelei mit mit Trüffeln getoastetem Brot

Italienischer Riesling

Trüffel-Speck vom Mangalica-Schwein mit Sauerteigbrot

Birkenblättriger

Wildsalami mit weißem Quarkaufstrich im Brotbett



Drucken:  drucken

Share:  

European Royal Residences
Gödöllõ város
MNV
Sisi út
Emberi Erõforrás Minisztérium
Magyar Nemzeti Galéria
MT Zrt
SZIL-HÁZ
Új Széchenyi terv
Magyar Nemzeti Múzeum
Turisztikai Egyesület
Gödöllõi Régió Turisztikai Honlapja
MÁV Nosztalgia Kft.
Zeneakadémia